Deutsch
Español
English
facebook icon facebook icon
Chillida, Oteiza y amigos
Künstler aus dem Baskenland
4. September - 21. November 2009
Zwei große Persönlichkeiten insbesondere haben die Kunst des Baskenlandes geprägt: Eduardo Chillida (1924-2002) und Jorge Oteiza (1908-2003). Beiden ist es mit ihrer Dynamik gelungen, Mitte der sechziger Jahre eine Gruppe von Künstlern zu ermutigen, eine gemeinschaftliche Identität mit neuen Werten des Baskenlandes zu erarbeiten und mit der internationalen Kunst in Kontakt zu bringen. So entstand die so genannte „Escuela Vasca“ (Baskische Schule), der Oteiza in seinen Büchern eine theoretische Grundlage gab. Die Ausstellung zeigt Arbeiten auf Papier dieser beiden genannten Künstler, dazu Arbeiten von Daniel Txopitea (1950-1997), Eugenio Ortiz (1956), Cristina Iglesias (1956) und Ainize Txopitea (1977). Eine Zeitreise bis in die Gegenwart, die die Entwicklung der baskischen Identität erleben lässt und den internationalen Charakter ihrer Künstler sichtbar macht.

Chillida, Oteiza y amigos