Deutsch
Español
English
facebook icon facebook icon
alberto hernández
Bilder aus dem Feuer
Malerei
10. August - 13. Oktober 2007
Nach dem großen Erfolg mit der monografischen Ausstellung im Jahr 2006 „Malen Im Feuer“ im Museum für Angewandte Kunst in Köln, die in Zusammenarbeit mit dem spanischen Kultusministerium gezeigt wurde, kommt Alberto Hernández (1959 in Salamanca geboren) wieder nach Köln, um seine neuen Arbeiten hier zu zeigen. Ab August bis Mitte Oktober wird der Künstler 20 Werke bei 100 kubik ausstellen, dem ersten Raum, der exklusiv spanische Kunst in Deutschland zeigt. Seit über 25 Jahren erforscht Hernández keramische Verfahren und Hilfsmittel und erfindet somit ein neues Feld der Malerei. Seine Bilder entstehen in der unmittelbaren Konfrontation mit dem Feuer: der Künstler malt direkt in den Flammen und arbeitet mit den Effekten, die der Rauch erzeugt. Die technische Schwierigkeit, schnelle Bewegungen und extreme physische Bedingungen stellen eine Herausforderung dar, die den Künstler einem starken Druck aussetzt. Diese Arbeitsweise führt zu einer einzigartigen Lebendigkeit des Ausdrucks und zu neuen, faszinierenden Oberflächen. Die aktuelle Ausstellung “Bilder aus dem Feuer” konzentriert sich auf die Werke der letzten beiden Jahre und  auf neue Experimente mit Metallen, Ton und natürlich mit dem Feuer.
Bilder aus dem Feuer