Deutsch
Español
English
facebook icon facebook icon
matías krahn
Ungerade
Malerei
15. Januar - 13. März 2010
Matías Krahn (1972) stellt in 100 Kubik – Raum für spanische Kunst vom 15. Januar bis 13. März eine Ausstellung unter dem Titel „Ungerade“ vor. Es ist seine zweite Einzelausstellung in der Galerie und sie umfasst seine jüngsten Werke, die weiterhin die Einzigartigkeit dieses Künstlers aufzeigen, der in Chile geboren und in Barcelona aufgewachsen ist, in dieser Stadt und in England seine Ausbildung absolvierte und an so verschiedenen Orten wie New York, Seoul, Miami, Beijing, Mailand oder Buenos Aires ausgestellt hat.

„Ungerade“ zeigt starke Emotionen und Widersprüche. Bewusst benutzt Matías Krahn Vergangenheit und Zukunft der Malerei als Teile eines Ganzen, das nie vollständig sein wird, und in dem das Chaotische den Weg frei macht für die Ordnung und die Ordnung für das Chaos. „Ungerade“ ist ein Tanz zwischen dem organisch Gewachsenen und dem Künstlichen, dem Symbolischen und dem Formellen, eine Reise zum Ursprung der Wünsche, dem Uterus aller Träume, wo der Maler durch seine persönliche Formenwelt und den Reichtum seiner Farben uns in seine komplexe und vitale Welt entführt, irrational und begehrenswert.

Es ist eine Ausstellung, die Entwicklung und Persönlichkeit dieses Künstlers vorstellt, der einen herausragenden Platz in der zeitgenössischen spanischen Kunst einnimmt.
Ungerade